Amphoren – ein Design aus der Antike besticht noch heute

Amphoren finden durch ihre perfekte Form unseren Gefallen. Anmutig bauchige und enghalsige Gefäße, mit zwei Henkeln versehen, aus Ton, Bronze, Silber oder Gold kunstvoll gefertigt. Mit Bildern, Zeichen und Ziselierungen fantastisch dekoriert. Vor mehr als dreitausend Jahren eroberten Amphoren die am Mittelmeer gelegenen antiken Hochkulturen der Phönizier, Ägypter und später Griechen. Noch die Römer übernahmen dieses schmuckvolle und praktische Kulturgut. Transport- und Aufbewahrungsgefäße für edle Güter, wie Wein, Öle, Honig, Milch und kostbare Früchte, schmückten sie auch als Vasen Gärten und Paläste. An diese Tradition anknüpfend, sind Amphoren ein Blickfang im Interieur von Räumen. Aber auch eine Attraktion in Gärten dank ihrer formschönen Eleganz. Amphoren mögen Blumen, versteckte Geschenke vielleicht oder einfach Aufmerksamkeit.


Ton-Art
Irre viel Arbeit aber einfach schön!